Information

Busnelli-logo.png

Als Svensson den italienischen Möbelriesen Busnelli kennenlernte, war man sich sofort sympathisch: Beide stehen für erstklassige Handwerkskunst und exquisites Design.

Manchmal macht es einfach Klick. Alles passt. Liebe auf den ersten Blick. So war es auch, als sich Svensson und Busnelli zum ersten Mal auf der Mailänder Möbelmesse begegneten. Beim renommiertesten Event der europäischen Designszene sind wichtige Geschäftsabschlüsse an der Tagesordnung, undlangfristige Partnerschaften gewinnen an Dynamik.

Busnelli produziert seit den 1950er-Jahren Qualitätsmöbel und fusionierte erst vor kurzem mit „Former“, einem weiteren großen Möbelproduzenten. Die Produktion findet in Misento statt, einer Gemeinde mit 5.000 Einwohnern in der Provinz Monza e Brianza, nördlich von Mailand. In einer Region, in der die Möbelindustrie äußerst erfolgreich ist und die ihren entscheidenden Aufstieg ziemlich genau zu der Zeit erlebte, als Ludvig Svensson sein Textilunternehmen in Kinna gründete.

Dass die beiden Unternehmen endgültig einander gefunden haben, wurde 2017 auf der Messe in Mailand mehr als deutlich: Auf dem geräumigen Messestand thronte das Sofa Todd von Busnelli, eingekleidet in Svenssons exquisiten grünen Möbelstoff Rami Plus. Nebenan stand der berühmte und preisgekrönte französische Designer Toan Nguyen, der das Design für das Sofa entworfen hat, und schwärmte vom Möbelstück. Kurzum: Es war eine Extraportion Glamour!

Aber das war noch nicht alles: Auch Busnellis Bett Stardust war in den karierten Svensson-Stoff Dia gekleidet, bei dem die Kästchen im Gewebe durch die Verwendung dreier verschiedener Farbtöne hervorgehoben werden. Der Stoff wird sowohl für das Untergestell als auch für das Kopfteil verwendet. Auch Kissen mit diesem Bezug wurden am Busnelli-Stand ausgestellt.

„Die Schweden haben ein besonderes Talent dafür, ihre Produkte geschickt zu präsentieren. Svensson hatte mit seinen qualitativ hochwertigen und zugleich ästhetisch ansprechenden Produkten meine Neugier geweckt. Neben der Webqualität und den verfügbaren Farben war nicht zuletzt auch die Widerstandsfähigkeit der Stoffe ausschlaggebend für uns“, erklärte Andrea Steidl, Artdirectorin bei Busnelli.

Die neue Partnerschaft hat Svensson seiner geografischen Präsenz zu verdanken: Bereits früher hat das schwedische Textilunternehmen mit anderen bedeutenden Möbelherstellern in Mailand wie Moroso und Vitra zusammengearbeitet.

„Ein Besuch vor Ort war für unseren Erfolg von entscheidender Bedeutung. Aus dem Grund haben wir auch einen Vertreter in Mailand“, erklärt Svenssons Exportmanager Erik Zingaropoli, dessen fließende Sprachkenntnisse in Italienisch ein großes Plus sind.

Andrea Steidl mag besonders gern den grünen Rami- Stoff, der sich mit seinem dezenten blauen Faden in Kette und Schuss auf der Messe glänzend behauptete. Bei diesem Stoff trifft die etwas mattere Wolle auf eine sogenannte Nesselfaser (früher als Seide des armen Mannes bezeichnet), was dem Stoff einen besonderen Glanz und ein Gefühl der Exklusivität verleiht.

Steidl lobt das Unternehmen Svensson auch für dessen Nachhaltigkeit. Und auch für den hervorragenden Kundenservice nach Abschluss eines Kaufgeschäfts. Kurzum: „Schweden ist für uns ein wichtiges Partnerland geworden."

www.busnelli.it/en​

Objekt Sofa Todd
Lage Misento, Italy
Architektur & Design Toan Nguyen

Downloads

Busnelli

Sie haben ausgewählt: 0 Datei(en)
Geschätzte Dateigröße: 0 MB
Anzahl der Zip-Pakete: 0

Download