Veröffentlicht 13.01.2016

Kiri - mit einem Gefühl von Poesie und Mystik

Wie ein Kunstwerk. Die neue Gardine Kiri hat ihren Namen nach dem japanischen Wort für Nebel erhalten. Und genau wie in der Natur verändert sich auch der Ausdruck des Stoffes je nach Lichteinfall.

kiri-news1.jpg

Die Inspiration zu Kiri erhielt die Designerin Aoi Yoshizawa an einem Sommerabend in Finnland, als sie in einem Ruderboot unterwegs war.

„Der Nebel lag über dem See und verbreitete ein ebenso mystisches wie poetisches Gefühl. Das habe ich dann in einem Muster umgesetzt“, erklärt die Designerin.

Von Hell zu Dunkel

Kiri ist mit großen Pinselstrichen gestaltet, bei denen sich das Muster von Hell bis Dunkel über die gesamte Breite des Stoffes zieht, was der Gardine Dynamik und Dramatik verleiht.

kiri-news2.jpg

Licht erzeugt herrliche Effekte

Kiri ist auf Mint gedruckt, einem transparenten Stoff aus der aktuellen Kollektion von Svensson, was wunderschöne Effekte ergibt, wenn sich das Licht vor dem Fenster und im Zimmer verändert.

Kiri ist in zehn Farbtönen erhältlich. Die Farbskala ist eine Kaskade herrlicher Töne, deren Palette von gedämpften mystischen Farben bis zu klaren Nuancen reicht. Alle sind so gestaltet, dass sie hervorragend zu den einfarbigen Gardinenstoffen der großen Mint-Kollektion passen.

kiri-news.jpg

E-mail Adresse, um Newsletter zu erhalten