Veröffentlicht 02.12.2014

Energieeinsparung und optimales Gewächshausklima gehen Hand in Hand

Es war einmal eine Zeit, da war die Energieeinsparung der natürliche Feind des optimalen Wachstumsklimas. Denn Energieeinsparung ergab eine zu hohe Feuchtigkeit, senkte die Rohrtemperatur zu sehr und ging oft mit Lichtverlust einher. Energieschirme hatten daher einen schlechten Ruf.

Das war einmal. Energieschirme werden heute bei praktisch jedem Anbau eingesetzt. Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen weisen aus, dass ein korrekt eingesetzter Schirm eines geeigneten Typs viel Energie einspart und das Wachstumsklima verbessert.

Das Neue Anbauen zeitigte schon viele neue, zukunftsweisende Einsichten. Gärtner lernten dadurch, die Schirme viel länger einzusetzen, ohne nachteilige Wirkungen für den Anbau.

Neu ist nun, dass immer mehr Gemüseanbauer in einen zweiten beweglichen Energieschirm investieren. Bei vielen Paprikaanbauern ist dieser schon Gemeingut. Auch im Auberginen- und Gurkenanbau kommt er immer öfter zum Einsatz. Unterstützung kommt vom Improvement Centre, das Experimente durchführt, und von Gruppen von Gärtnern, die sich zusammenschließen, wie dem Auberginenbetrieb von GreenBrothers im niederländischen Zevenbergen, wo mit einem doppelten beweglichen Schirm ein erfolgreicher Test durchgeführt wurde. Auch die Tomatenanbauer verfolgen diese Entwicklung mit großem Interesse, da sie diese als Alternative für die Kombination aus einem beweglichen Schirm mit fester Folie ansehen. Aus in diesem Jahr durchgeführten Experimenten im Improvement Centre erwies sich, dass dies zu 4 m3 zusätzlicher Energieeinsparung führte, bei einer mehr als zufriedenstellenden Pflanzenentwicklung.

Svensson trägt sein Scherflein bei: Wir nehmen an den Experimenten teil und setzen unsere Entwicklung von Schirmen mit maximaler Lichtdurchlässigkeit, optimaler Faltbarkeit und last but not least höchstmöglicher Energieeinsparung fort. Die LUXOUS Schirme von Svensson sind ein klares Beispiel dafür.

improvementcentre

Unterschrift, um Newsletter zu erhalten