Veröffentlicht 22.12.2015

7 Wege wie Sie Ihre Schirme benutzen können (dies aber nicht tun)

Wie können Sie mehr aus Ihren Gewächshausschirmen herausholen?

Sie werden sicherlich mit dem Gebrauch von traditionellen Schirmen um Schatten in Ihrem Gewächshaus zu spenden, Hitze einzufangen und Licht zu zerstreuen, vertraut sein. Aber könnten Sie mehr aus Ihren Schirmen herausholen?  Kreative Produktionen ernten in alternativen Verwendungen oft große Erfolge, die weit über die Originalnutzung hinaus gehen.

Wenn man etwas Mehrwert hinzufügen und die Produktivität in einer Firma ankurbeln kann, warum sollte man es dann nicht nutzen? Hier sind sieben Möglichkeiten, wie Sie wahrscheinlich Ihren Schirm im Gewächshaus nicht nutzen, (es aber sollten).

1. Höhere Pflanzendichte

GPN-Svensson-2.jpgStarke Lichtstreuungsschirme geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Pflanzendichte zu erhöhen. Verglichen mit direktem Licht, ist diffuses Licht viel weicher und dringt viel tiefer in die Pflanze ein, so auch durch das Blätterdach. Dadurch wird die Fotosynthese, also das bessere Wachstum gefördert. Das Licht wird gleichmäßiger verteilt, mit weniger Schatten und dem Verhindern von Verbrennungen.

Wenn Sie Ihre Pflanzendichte bei z.B. 5,000 Pflanzen um nur 1-2 % erhöhen, hat dies eine signifikante Auswirkung auf Ihren Gewinn.

2. Schirme an der Außenseite

GPN-Svensson-1.jpgVerdoppeln Sie die Lebensdauer Ihres Foliengewächshauses über den gesamten Sommer, wenn Sie den Schirm außerhalb Ihres Gewächshauses benutzen. Gärtner empfinden die Folien als langlebiger, wenn es mit Schattiergewebe verbunden wird. Schattiergewebe tendiert dazu eng an dem Kunststoffgewächshaus zu haften. Gärtner berichten über konstante, andauernde Reibung gegen die Folie durch andere Materialien. Dadurch entsteht eine raue Oberfläche, die das Algenwachstum begünstigt und anfälliger für Brüche macht.

Ihr Foliengewächshaus hat eine längere Haltbarkeit, wenn es mit einem weichen, gewobenen Material eines Schirms, welches für eine flache Oberfläche gemacht worden ist, verbunden wird. Somit können Sie nicht aneinander reiben, wie es bei einem traditionellen Schattiernetz der Fall wäre. Sie geben ihrem Gewächshaus sofort eine längere Haltbarkeit.

3. Zufriedene Mitarbeiter

Speziell in den südlicheren Regionen des Landes, in denen es sechs bis sieben Monate über 43 °C in Ihrem Gewächshaus heiß ist, sollte der Komfort der Mitarbeiter ein Schwerpunkt sein. Schirme können exponentiell helfen. Bei Benutzung von Schirmen mit starker Lichtstreuung, können die Temperaturen um 12-15 °C nahezu sofort gesengt werden. Reflektierender auf 60% eingestellter Sonnenschutz, kann Hitzeaufnahmen um bis zu 30% reduzieren, verglichen mit einer kompletten Verdunkelung.

IEs ist gut für Pflanzen und es hat einen großen Einfluss auf Menschen, in der Produktion und im Einzelhandel. Wir haben mit mehreren Gärtnern aus Florida gesprochen, alle berichteten, dass nicht eine einzige Person, seit der Anbringung von Schirmen mit hoher Lichtstreuung, gekündigt hat. Es ist eine Klimaregelung für Menschen.

4. Luftfeuchtigkeitskontrolle

Durch die Anordnung der Schattiergewebe sind diese viel Atmungsaktiver als traditionelle Abdeckungen. Plastik zum Beispiel, ist nicht wasserdurchlässig, deshalb bleibt Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus eingeschlossen und Kondensation bildet sich. Sie bekommen Probleme mit Pflanzenkrankheiten, sparen Cents, um dann Dollar für die Schäden auszugeben. Schirme reduzieren durch ihre Beschaffenheit merklich die Luftfeuchtigkeit.

5. Lichtbehebung

Weil das Land immer mehr besiedelt wird und Gewächshäuser immer mehr in und um Stadtgebiete gefunden werden, ist Lichtverschmutzung ein Punkt von immer größer werdender Wichtigkeit. Viele zusätzliche Beleuchtungen in Betrieb zu haben ohne Schirme ist schlecht für eine gute Nachbarschaft, nicht zu vergessen die wild lebenden Tiere und Störungen im Luftverkehr. 1,000 Lampen eingebaut kreieren zweifellos Probleme für Flugzeuge. Heutige Abschirmungsprodukte können bis zu 99.5 % des Lichtes, durch duale, oben und unten weiß reflektierende Lagen um eine schwarze Kernschicht, blockieren. Doppelschirmsysteme können Lichtemissionen auf bis zu 0.1 % reduzieren. Schirme können Licht davon abhalten, aus dem Gewächshaus zu dringen und die Umgebung zu erhellen.

6. Günstigere Versicherung

Ein kleiner Vorteil, wenn Sie Schirme benutzen - Sie bezahlen eventuell weniger Versicherung. Brandschutzprodukte, die feuerresistent sind oder das Risiko eindämmen, das ein Feuer ausbricht, sind ein attraktiver Zusatz für viele Versicherungsmitarbeiter die Gärtnereien analysieren. Sie benutzen die Schirme um Energie zu sparen, aber es lohnt sich zu fragen, ob man zusätzliche Leistungen dadurch in anderen Bereichen bekommt.

7. Doppelte Schirme

Speziell Gemüsezüchter sehen einen großen Vorteil der Doppelschirme. Es ist der zukunftsweisende Anbau, der die Produktion durch wenig Luftfeuchtigkeit in eine neue Richtung treibt. Es ist für Gärtner einfacher zu beurteilen, wann Schirme zu öffnen sind, um das Klima zu kontrollieren. Studien an Gewächshäusern mit Paprikapflanzen in Holland haben Energieeinsparungen von bis zu 47% gezeigt, ein Tomatenzüchter erzählt, sein Ziel ist es, eine Reduzierung von 9 m3 Gasverbrauch pro Quadratmeter pro Jahr zu erreichen. Durch die hohe Energieeinsparung, resultierend durch das Doppelschirmsystem, wird eine schnelle Amortisierung in wenigen Jahren ermöglicht.

Das höchste Ziel ist es, mit Schirmen in jeder Jahreszeit, das bestmöglichste Klima in einem Gewächshaus zu erzeugen. Nehmen Sie sich die Zeit, um zu sehen, wie viel mehr Sie von Ihren Schirmen bekommen könnten.
 

Unterschrift, um Newsletter zu erhalten