Veröffentlicht 29.08.2013

Macht ein zweiter Schirm für mich überhaupt Sinn?

Angetrieben von vielen Medienberichten und immer höher steigenden Energiekosten, sowie Fördermitteln durch das Energie-Effizienz-Programm des Bundes in 2012, stellen sich viele Gärtner sicherlich immer häufiger diese Frage.

Auf Grund der immer unterschiedlichen Gegebenheiten und klimatischen Bedingungen eines jeden Betriebes, ist diese Frage aber nicht pauschal zu beantworten. Die vielen Unterschiede in Gewächshaustypen und Gewächshausgrößen, Eindeckungen und energietechnischen  Ausstattungen, sind genauso zu beachten, wie die Unterschiede in standortspezifischen Klimadaten und der Klimaführung eines jeden Gärtners für die unterschiedlichen Pflanzen-Kulturen.
 
Die Firma Svensson möchte hier gerne helfen!
Durch unsere individuelle Klimaberatung können wir die unterschiedlichen Gegebenheiten und Bedingungen eines jeden Gärtners in unsere Berechnungen einarbeiten und somit ein ideales Klima für die Pflanzen in Verbindung mit der bestmöglichen Energieeinsparung erzielen. Es besteht bei unserer Berechnung z.B. die Möglichkeit, einen bestehenden Schirm mit einem zweiten Schirm/Tagesschirm zu kombinieren. Das Ergebnis dieser Berechnung gibt dann die mögliche zusätzliche Einsparung pro m² und Jahr an. Anhand von Angeboten der Schattierungsbauer kann man dann erkennen, nach wie vielen Jahren ein zusätzlicher Schirm amortisiert ist und ob sich die Investition mit der Einsparung überhaupt lohnt.
 
Das Energie-Programm, das wir hierfür zur Verfügung haben, wurde von der DLV und der TNO in Holland getestet. Wir möchten Ihnen und den Gärtnern gerne mit unserer Berechnung und unserer Klimaberatung helfen, die richtige Entscheidung für einen zweiten Schirm und das richtige Klima im Gewächshaus zu treffen.
Jede Investition will gut überlegt sein. 
 
Svensson ist Ihr Partner - gemeinsam finden wir das günstigste Wachstumsklima für jedes Gewächshaus.

Unterschrift, um Newsletter zu erhalten