Hochwertige Schutzschirme sparen Energie in Shanghaier Gewächshausprojekt — und für den Südpol ist bereits das nächste Pilotprojekt geplant!

Außerhalb Shanghais, auf der Chongming-Insel, wurde ein großes Gewächshausprojekt entwickelt, um zu beweisen, dass die Anwendung moderner und nachhaltiger Technologien die Produktion von Gemüsepflanzen fördert und gleichzeitig Energie und Wasser einspart. NERCPA – National Engineering Research Center of Protected Agriculture – eines der modernsten und technisch führenden Gewächshäuser Chinas – wurde 2012 fertiggestellt und erwartungsgemäß hat sich der Energieverbrauch aufgrund der installierten Schutzschirme von Svensson verringert.

chongming2

Auf der zwei Hektar großen Gewächshausfläche wächst eine Vielzahl an Pflanzen, wie Tomaten, Gurken und Erdbeeren. NERCPA ist eine Kooperation zwischen der Shanghaier Akademie für Agrarwissenschaft und dem örtlichen Gewächshausbauer Dushi Green. Das gemeinsame Projekt wird zur Forschung, Demonstration und Schulung genutzt, um örtlichen chinesischen Züchtern effiziente und nachhaltige Wachstumstechniken nahezubringen. Bis vor kurzem wurde der Optimierung der Pflanzenproduktion in China sehr wenig Beachtung geschenkt. Aber heute stehen die Produktqualität und die Lebensmittelsicherheit für Verbraucher an oberer Stelle und das Engagement, Chemie- und Energieverbrauch zu reduzieren, spielt eine größere Rolle als je zuvor.

Gelegen im südlichen Teil Chinas, weist Shanghai vier verschiedene Klima-Perioden auf. Aufgrund des vielseitigen Klimas wurde 2012 ein dreilagiges Schutzschirmsystem installiert. Um Schatten zu spenden, wurde für den Außenbereich ein SOLARO-Schutzschirm gewählt, in Kombination mit den TEMPA- und LUXOUS-Modellen innen. Die Kombination garantiert ein adäquates Klimamanagement und gewährleistet, dass das maximale Energiesparpotential des Betriebs und ideale Lichtbedingungen erreicht werden.

„Mit unseren Klima-Schutzschirmen von Svensson sparen wir eine Menge Energie“, sagt Xiaotao, Produktionsassistent bei NERCPA. „Das hilft uns, das Klima in jeder Abteilung zu optimieren, um der Gewächsvielfalt zu entsprechen. Die Qualität der Schutzschirme von Svensson ist wirklich hervorragend und wir schätzen die Beratung und Unterstützung, die wir von Svensson hinsichtlich der richtigen Anwendung erhalten. Wir stehen mit den Schutzschirmen noch ganz am Anfang, daher werden wir für unsere zukünftige Züchtung auch auf die Hilfe und die Tipps von Svensson bauen."

Demnächst wird es ein Pilotprojekt am Südpol geben, das das Wachstum von Blattgemüse in einem doppellagigen Plastikgewächshaus untersuchen wird. „Das Klimamanagement in einem Gewächshaus unter solch extremen Bedingungen ist eine Herausforderung. Es wird aufregend, zu erfahren, ob es uns gelingt", so Xiaotao.
 

Unterschrift, um Newsletter zu erhalten